Der Jubiläumslauf übertraf alle Erwartungen

Es versprach einmal mehr ein toller Klausenlauf zu werden. Über 1700 Läuferinnen und Läufer hatten sich für die 40. Austragung angemeldet. Der Jubiläumslauf wurde im Vorfeld mehr beworben als üblich: Diverse Medien berichteten individuell; sogar das Regio-Fernsehen.


Einmal mehr zeigte sich, wie bekannt und beliebt der Allschwiler Klausenlauf ist; der Teilnehmerrekord von 2004 wurde mit 1604 rangierten zwar nicht übertroffen, aber mit 1541 Finishern die zweithöchste Teilnehmerzahl seit der Erstdurchführung 1980 erreicht. Dieses Jahr verteilten die Chläuse im Ziel auch allen Erwachsenen einen Grätimaa – und die Kinder bekamen das gleiche Finishergeschenk wie die Grossen: Eine Retro-Zipfelmütze. Ein weiteres Novum: Die Startschuss-Pistole wurde durch eine grosse Glocke ersetzt. Gemeindepräsidentin Nicole Nüssli-Keiser läutete

sie beim Schülerlauf.


Natürlich war auch das inzwischen allen vertraute

renntier-Maskottchen vor Ort. «Nurmi» feuerte

zusammen mit einem begeisterten Publikum die

Läuferinnen und Läufer an und begrüsste sie im

Ziel mit dem gewohnten Abklatschen.

Klar machte der Nachwuchs wieder von sich Reden: Mit neuem Teilnehmer-Rekord (671) zeigten die Jüngsten ihre Begeisterung am Laufsport. Die Schulklassen und Vereins-Teams bestätigten am Jubiläumslauf, wie kreativ und stark sie gemeinsam unterwegs sind.

Der BLKB-Wanderpokal beim Schülerlauf ging zum 3. Mal an den Leichtathletik-Club Therwil und als schnellste Schulklasse von Allschwil darf sich die Klasse 2d von Pascal Flury, die Black Tigers, bezeichnen.

Die «Kategorie» FIRMACTIV findet immer grösseren Anklang. 12 Firmen stellten die Fitness ihrer

Mitarbeitenden unter Beweis. Gewonnen wurde diese Wertung erneut von den Idorsia Runners vor meteoblue AG und Aegerter & Bosshardt AG. Es stimmt halt doch: In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist – egal in welchem

Alter! Und allen hat es sichtlich Spass gemacht.


Die Römer besuchten Allschwil ebenfalls, denn zusammen mit dem 60. Augusta Raurica Lauf (dieser fand am 10. November statt) feierte man in Allschwil 100 Laufsport-Jahre; in der Festhalle wurden die schnellsten «Kombi-Läufer/innen» gekrönt, welche beide Läufe absolviert hatten.

Am Hauptlauf (10 km) läuteten Regierungspräsidentin Monica Gschwind und Vize-Regierungspräsident Anton Lauber mit der neuen Klausenlauf-Glocke die Starts ein. In einem packenden Rennen holte sich bei den Männern Fabian Kuert, 31:34 (Cross- und Halbmarathon-Schweizermeister2019) den Tagessieg und bei den Frauen Melanie Maurer, 36:05 (Vizeweltmeisterin 2019 Duathlon Zofingen). Beide stellten sie damit neue Streckenrekorde auf. Und ja: Beide TOP-Athleten erhielten weder Preisgelder noch das Startgeld bezahlt. Ein grösseres Kompliment kann man als Veranstalter nicht bekommen. Allschwiler Klausenlauf aus! Dieses Jubiläum werden wir gebührend feiern.

In der Festhalle vom Schulhaus Gartenhof konnte man sich in der renntier-Beiz verpflegen. Eigens

für die 40. Austragung wurde ein vom OK traditionell selbstgebrautes schnelles renntier-Bier angeboten. Erneut konnte man sich an diversen Ständen über Sport und Gesundheit informieren. Die Foto-Station für Erinnerungsbilder wurde

rege benutzt. Es liesse sich noch manch Schönes erwähnen. Die grösste Freude aber haben uns die vielen Kinder bereitet. Tage wie dieser belohnen uns alle und motivieren uns stets von neuem, einen Klausenlauf für alle Alters- und Fitnessgruppen zu organisieren. Darum hier an dieser Stelle: Einen herzlichsten Dank den Sponsoren,

der Gemeinde Allschwil und den zahllosen Helfer/innen – ohne Sie wäre es nicht möglich gewesen, auch die Jubiläums-Ausgabe zu einem «SACKSTARKEN» Event werden zu lassen! 

 

Wir dürfen also gespannt sein auf die 41. Austragung am 6. Dezember 2020; wir freuen uns drauf und auf Sie!

 

Verein Klausenlauf