39. ALLSCHWILER KLAUSENLAUF 2018

 

Treue Sportbegeisterte, neue Rekorde und eine gewonnene Wette

Verein Klausenlauf

 

Grandios war das Wetter nicht, die Teilnehmerzahl umso mehr: Rund 100 Sportbegeisterte mehr als im 2017 konnten wir am 2. Dezember willkommen heissen – an diesem Tag der Premieren und Über­raschungen.

 

Die Sportbegeisterten liessen uns nicht im Regen stehen, im Gegenteil: Mit 1327 Anmeldungen, davon 1161 Klassierten, konnten wir uns im Ver­gleich zum Vorjahr um rund 100 Teil­nehmende steigern! Sie alle hielten uns die Treue und trotzten dem widrigen Wetter ebenso wie das engagierte Publikum am Streckenrand und im Start-/Zielbereich.

 

Die Jungen kommen!

Aufgepasst auf die Jugend: Mit 544 Finishern bei 611 Anmeldungen knackten die Jungen den seit 1993 stehenden Rekord von 533! Die letztjährige Allschwiler Sieger-Klasse startete dieses Mal unter den Namen Wilde Klausen. Sie wurden hauch­dünn geschlagen vom Team der Klasse 5c Dill.




Erfolgreiche Premiere bei der Firmenteamwertung FIRMACTIV!

Erstmals nahmen 4 Firmen am Klausenlauf teil – auch die Gemeindeverwaltung Allschwil! Den Sieg geholt hat sich letztendlich das 20-köpfige Team Idorsia Runners, Allschwil, gefolgt vom AEBO-Team und dem Team der Gemeinde­verwaltung

Allschwil. Wer wird wohl am Jubiläumslauf im 2019 das Gewinner­team herausfordern?

 

Die besondere 67 und die 79

Einen Wettkampf der anderen Art bestritt der weisse Kenianer, Martin Trauffer aus Möhlin, Jahrgang 1967. Mit der Start­nummer 67 lief er am Sonntag seinen 67.(!) Wett­kampf im 2018 – und gewinnt damit seine Wette, in einem einzigen Jahr 67 Läufe zu absolvieren; Chapeau – wir gratulieren! Als ältester Teil­nehmer legte der Allschwiler Erwin Kabis, Jahrgang 1939, die 10 km in der beachtlichen Zeit von 1:00.32 zurück! Wenn das die jüngeren Gene­rationen nicht motiviert!




Spitzenkämpfe und Spass am Laufsport

Florence Murphy und Matthias Prétôt bestätigten ihre Form als Spitzenläufer, liessen der Allschwiler Konkurrenz keine Chance und holten sich erneut den Titel als „schnellste Allschwiler“. Bei den Tages­siegern über 10 km knackte bei den Frauen die Siegerin Sarah Collins, Basel mit einer Bestzeit von 37:51 den Streckenrekord. Der zweifache Klausenlauf-Sieger Michael Curti, LC Therwil, lieferte sich einen packenden Zweikampf mit dem Europameister auf der Duathlon-Mitteldistanz (2017) – Felix Köhler, Basel. Auf Höhe Wasserturm bei Kilometer 8 führte Felix Köhler noch mit 30 m Vorsprung. Entschieden wurde das Rennen auf den letzten Metern im Lettenweg, wo sich Michael Curti durchsetzte und den dritten Titel in Folge holte. Nicht nur die Spitzenkämpfe waren sehens­wert. Die zahlreichen strahlenden Gesichter der Läufer/innen im Ziel zeigten einmal mehr, dass sich ein Engagement für diesen tollen Volkssport immer lohnt!

Tolle Stimmung und ein Blick ins 2019

Natürlich konnten sich auch dieses Mal alle in der warmen Aula des Schulhauses Gartenhof auf­wärmen, sich verpflegen, genossen die Ambiance und tauschten sich mit anderen aus. Das hatten sie sich wahrlich verdient, ob Publikum oder Sportler/innen.

 

Am 8. Dezember 2019 richten wir 40 Jahre Allschwiler Klausenlauf aus! Dieses Jubiläum werden wir gebührend feiern.

 

Danke

Herzlichst danken wir: Unseren Inserent/innen, Sponsor/innen, der Gemeinde Allschwil und den zahllosen Helfer/innen – ohne Sie wäre es uns nicht gelungen, auch die 39. Ausgabe zu einem speziellen Event werden zu lassen – toll, dass wir das gemeinsam geschafft haben!

 

Verein Klausenlauf