Allschwiler Klausenlauf sucht einen 4. Trägerverein

Download
Engagement-Verein-Klausenlauf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 665.5 KB

 

Engagiere dich als Allschwiler Verein für den ältesten Klausenlauf der Schweiz!


Der Verein Klausenlauf sucht nach einem weiteren Trägerverein für die Bewirtschaftung der «renntier-Beiz» und nach Möglichkeit bei der Mithilfe der Streckensicherung.

 

Liebe Vereinsverantwortliche

Am 4. Dezember 2016 nahmen über 1000 Laufbegeisterte am 37. Allschwiler Klausenlauf teil, davon über 500 Kinder und Jugendliche! Mit dem neuen Standort und dank moderner Infrastruktur im neuen Schulhaus Gartenhof treffen Sporttreibende wie Publikum auf ein attraktives Start- und Zielgelände. Mit dem neuen Konzept konnten wir besonders Familien und Kinder begeistern; dies bestätigten uns zahlreiche positive Rückmeldungen!

 

 

Wieso ein Engagement am Klausenlauf?
Der Laufsport erfreut sich in den letzten Jahren bei gross und klein grosser Beliebtheit. An einem Laufanlass steht bei den meisten Teilnehmenden nicht die sportliche Höchstleistung im Vordergrund. Primär sind es die Freude an der Bewegung und das Gesamterlebnis der sportlichen Betätigung. So hat denn auch der Langlauf-Club Allschwil 1980 mit dem Klausenlauf einen in der Schweiz ältesten seiner Art gegründet – für den sich seit nunmehr 37 Jahren Allschwiler Vereine­ unterschiedlichster Art engagieren. Schon manch Erwachsener hat hier als Jugendlicher seine ersten ­Erlebnisse gesammelt und weiss Anekdoten zu berichten.­

Wer ist der Verein Klausenlauf?
Der Vorstand des Verein Klausenlauf setzt sich zurzeit aus je 1 Vertreter der folgenden Vereine zusammen: Velo-Club Allschwil, Basketball-Club Allschwil, Volleyball-Club Allschwil. Die Aufgaben sind in Ressorts aufgeteilt; dies hat sich bewährt. Zur Vor- und Nachbereitung des Events treffen wir uns 4 mal jährlich.
An der Hauptversammlung im März wird der ­Gewinn – Zustupf für die Vereinskasse der Träger­vereine – festgelegt und ausbezahlt.

 


 

Was erwarten wir für die Bewirtschaftung der «renntier-Beiz»?
Die Verpflegung der Sportler/innen vor, zwischen und nach den Läufen ist jedes Mal eine grosse Herausforderung. In der Aula werden 250 Plätze angeboten, am Buffet kann man sich mit Sandwiches und Getränken eindecken. Konkret sind in der Hauptstosszeit bis 350 Hungrige zu verköstigen. Der Verein, welcher das Ressort «renntier-Beiz» übernehmen möchte, sollte zu Folgendem bereit sein:

  • Teilnahme an 3–4 Sitzungen jährlich
    (1 Vertreter/in)
  • Helferteam (optimal: 12–20 Helfer/innen) aus ihrem Verein organisieren für die Unterstützung des Küchenchefs – selbstverständlich ist es auch möglich, die gesamte Crew inkl. Küchenchef zu stellen für: Kochen / Essensausgabe / Kasse / Service / Abwaschen / Aufräumen
  • Menü- und Einkaufsliste erstellen
  • Bestellen von Getränken und Backwaren gemäss Vorgaben
  • Einrichten der Küche und «renntier-Beiz» am Vortag des Allschwiler Klausenlauf (Samstag)
  • Einsatz am Allschwiler Klausenlauf. Dieser findet immer am ersten Sonntag im Dezember statt.


Was Ihr sonst noch beitragen könnt?
Wie eingangs erwähnt, sind wir um jede Unterstützung froh – konkret auch für die Streckensicherung; auch dort ist jede/r weitere Helfer/in herzlich willkommen!

 

Wir freuen uns auf Eure Bewerbung für die Führung der «renntier-Beiz» am 38. Allschwiler ­Klausenlauf bis spätestens 30. April 2017.

Gerne stehen wir Euch bei weiteren Fragen jederzeit zur Verfügung.

 

 

Verein Klausenlauf
Postfach
4123 Allschwil 1
ok@allschwiler-klausenlauf.ch
Allschwiler-Klausenlauf.ch